DER FOTOGRAF2019-05-15T11:16:06+00:00

DER FOTOGRAF

Foto: Monica Klötzli

Mokthar (ca. 1942) & Christian 1952

Fotos: Monica Klötzli

Christian Weiss

Reisen und Fotografieren, eine Leidenschaft!

„Meine erste fotografische Reise führte mich 1976 nach Algerien. Die Faszination der Sahara sollte mich von diesem Moment an bis heute nicht mehr loslassen. 1980 folgte dann eine einjährige Reise nach Afrika. Wir waren mit einem Land-Rover unterwegs von Alger durch Zentralafrika bis nach Kenia und durch den Sudan und Ägypten zurück nach Europa.  Leider sind viele dieser Länder im Moment heikel zu bereisen.

Seit 1981 reise ich beinahe jeden Winter für zwei Monate nach Algerien in die Sahara. Dort habe ich vor ca. 30 Jahren  eine Tuareg Familie kennengelernt zu der ich immer wieder herzlichen Kontakt habe. Wir sind in der Zwischenzeit miteinander älter geworden und unternehmen wenn immer möglich gemeinsame Touren. Es erstaunt somit nicht, dass viele meiner Bilder Geschichten aus der Wüste, insbesondere der Sahara, erzählen.

In der Sahara faszinieren mich nebst der Urbevölkerung, den Tuaregs, die unendlichen Weiten, die Sand- und Gebirgsformationen und die urgeschichtlichen Zeugen der Menschheit. Die reichhaltigen Felsmalereien und Steinzeitwerkzeuge lassen einen in Gedanken immer wieder tausende von Jahren zurückreisen, wo die Sahara noch eine Steppenlandschaft war mit einer reichhaltigen Fauna wie Elefanten, Giraffen, Nashörner und dem Urrind mit  den gewaltigen Hörnern. In den teilweise fliessenden Gewässern tummelten sich Krokodile und Flusspferde. Diese Tiere und Situationen aus dem Alltag wurden von den Bewohner auf Felsen gemalt und geritzt.

Eine ähnliche Landschaft und Situation findet man heute noch im südlichen Afrika, in Namibia. In den Trockenflusstäler die sich vom Gebirge in den Atlantik schlängeln zeigen sich mit etwas Glück die bekannten Wüstenelefanten, oder hinter einer Flussbiegung stehen plötzlich Giraffen, die in den hohen Akazien ihr Futter suchen. So muss man sich die Sahara vor 5000 Jahren vorstellen.

Diese Bildersammlung  ist eine Zeitreise und ein Querschnitt durch mein fotografisches Wirken. Die Website ist einerseits ein Produkt der Aufarbeitung meines Bildmaterials das in Form von Negativen in schwarz-weiss oder farbig, Dias und elektronisch herumliegt und aus Zeitmangel nie ordentlich sortiert und bearbeitet werden konnte, anderseits sind in der Zwischenzeit viele neue Bilder aus anderen Destinationen und Themenbereichen dazugekommen, die diese Bildsammlung bereichern.“